INTERFACE-GESTALTUNG
INTERFACE DESIGN

Interface-Gestaltung
Interfacedesign ist heute ein zentrales Thema. Im Zuge der Digitalisierung und Automatisierung laufen alle Maschinenprozesse heute über Computersysteme. Die Steuerung der Maschine erfolgt über ein HMI. Hier soll sich der Bediener möglichst einfach zurechtfinden und die für ihn wichtigen Informationen finden. Auf der anderen Seite muss aber auch eine einfache und gut strukturierte Menüsteuerung für Einricht- und Servicebetrieb zu finden sein.
Die Masse der modernen Steuerungen erfolgen heute über Touchbedienung. Daher ist der ganzheitliche Ansatz aus Bedienergonomie, Grafik und Menüstruktur sehr wichtig.

Der Arbeitsprozess:

Analyse: Aufnahme aller Randbedingungen und Anforderungen, Zielgruppenanalyse, Zielgruppenbefragung, Klärung der technischen Parameter.
Konzeptphase: Erarbeitung einer sinnvollen und einfachen Menüstruktur als funktionales Grundkonzept, Verifizierung in mehreren Stufen, Bedienkonzepte, grafische Konzepte und Farbvarianten im Zusammenhang mit dem Unternehmens-CI, Usability-Tests durch Funktionsdummys und daraus abgeleitete Optimierungen des Bedienkonzeptes.
Entwurfsphase: Ausarbeitung einer Dokumentation zum finalen Bedienkonzept und Menüstruktur, Finalisierung des Grafikkonzeptes, Ausarbeitung aller einzelnen Elemente als Grafikdateien, Maß- und Größenangaben, Übergabe aller Daten an die Programmierung.

  • Ergonomisches Interfacedesign
  • Intuitive Bedienung
  • logische Struktur aus Anwender- und Kundensicht
  • Reduzierung der Komplexität für den Anwender
  • selbsterklärende Icons und Piktogramme
  • Farbkonzept im Kontext mit Unternehmens-CI